Wechselhafte Ostertage (17. April 2014)

Wechselhafte Ostertage

17.37 Sarina Scheidegger

Wie MeteoNews schreibt, ist der morgige Karfreitag im Norden oft stark bewölkt, zunehmend nass und kühl. Dafür können wir an Ostern die „Osternäschtli“ bei meist trockenem, teils sonnigem und vor allem wieder milderem Wetter suchen.

Am morgigen Karfreitag erreicht uns eine Kaltfront, die Wolken verdichten sich tagsüber zunehmend und spätestens am Nachmittag dürfte es auf der Alpennordseite überall nass werden. Die Höchstwerte liegen zwischen 10 und 13 Grad. Die Schneefallgrenze sinkt am Abend gegen 1000 Meter und bis am Samstagmorgen sind Flocken bis auf rund 800 Meter möglich. Der Karsamstag selbst präsentiert sich im Norden wechselnd bis stark bewölkt und gelegentlich nass. Im Osten dürfte es in der zweiten Tageshälfte trockene Phasen und auch ein paar Auflockerungen geben. Die Temperaturen erreichen bei einer zügigen Bise maximal 10 Grad. An Ostern findet die Suche bei einem oft trockenen Mix aus Sonne und Wolken statt, zudem klettert die Quecksilbersäule auf maximal 17 Grad. Einzelne Schauer sind aber dennoch nicht ausgeschlossen. Der Ostermontag zeigt sich dann von seiner wechselhaften Seite, mit einer Mischung aus vielen Wolken, sonnigen Auflockerungen und lokalen Schauern bei rund 16 Grad.

Die Flucht in den Süden rentiert sich nur bedingt..

Im Süden ist es morgen trotz wechselnder Bewölkung bis am Abend trocken, der Samstag geht dann dafür trüb, nass und mit maximal 11 Grad über die Bühne. Am Sonntag und Montag gibt es dann auch im Süden wechselhaftes Wetter mit Wolken, Auflockerungen und Regen. Die Temperaturen steigen auch auf der Südseite der Alpen wieder etwas an.

Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30

Communiqués April 2014

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses Communiqué.