Erstes Frühlingserwachen (5. März 2014)

Erstes Frühlingserwachen

16.28 Sarina Scheidegger

Wie MeteoNews schreibt, erwartet uns ab morgen bis mindestens Mitte nächster Woche ein erstes Frühlingserwachen. Abgesehen von morgendlichen Nebelfeldern gibt es in den nächsten Tagen viel Sonnenschein und Höchstwerte von örtlich über 15 Grad.

Zwischen dem Azorenhoch und dem Kältehoch über Nordwestrussland baut sich morgen eine kräftige Hochdruckbrücke auf, welche (wahrscheinlich aber auch noch darüber hinaus) bis zur Mitte der kommenden Woche für die Schweiz wetterbestimmend bleibt. Morgen Donnerstag liegt jedoch noch viel feuchte Luft in der Grundschicht. So ist am Vormittag vor allem im Flachland und entlang der zentralen und östlichen Voralpen mit hochnebelartiger Bewölkung zu rechnen. Diese hochnebelartigen Wolken lockern sich tagsüber aber auf, oder werden zu Quellwolken umgewandelt. Dazwischen zeigt sich immer wieder die Sonne. Jedoch bläst morgen eine zügige Bise durchs Flachland, und so fühlen sich die 9 bis 10 Grad weniger warm an. Auf der Alpensüdseite ist der Nebel kein Thema, deshalb scheint hier vom frühen Morgen an die Sonne mehr oder weniger uneingeschränkt. Am Freitag liegt dann auch über den Flachland nur noch stellenweise Nebel, der sich tagsüber gut auflöst und der Sonne den Platz am Himmel überlässt. Am kommenden Wochenende und in der ersten Wochenhälfte geht es abgesehen von morgendlichen Nebelfeldern mit viel Sonnenschein weiter. Die Quecksilbersäule steigt gegen 15 Grad an, örtlich kann es milder werden. Die Bise weht vor allem am Samstag und am Dienstag nochmals zügiger durchs Land.

Nicht nur im Flachland und in den Alpentälern steigen die Temperaturen an, auch in der Höhe wird es zunehmend mild. Die Nullgradgrenze liegt ab Freitag auf über 2000, ab Samstag sogar auf über 2500 Metern. Zwar ist das Wetter perfekt für Wintersport in den Bergen, jedoch ist es mit besagter Nullgradgrenze auch recht mild. Anstelle von Glühwein trinkt man in den Aprè-Skibars wohl auch das erste Bierchen zum kühlen.

Weniger erfreut werden in den kommenden Tagen aber die Pollenallergiker sein, denn der Pollenflug wird zunehmen, vor allem Erlen- und Haselpollen fliegen in grossen Mengen.

Ansonsten empfehlen die Meteorologen von MeteoNews das wunderschöne Frühlingswetter zu geniessen, egal ob auf den Skis, im eigenen Garten oder in einem schönen Park.

Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Communiqués März 2014

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.