Kräftige Gewitter in der Ostschweiz (18. Juni 2013)

Kräftige Gewitter in der Ostschweiz

21.58

Laut MeteoNews zogen am heutigen Dienstagabend teils kräftige Gewitter durch die Ostschweiz. Die ersten Gewitter wurden in Graubünden ausgelöst, danach folgte das St. Galler Rheintal und das Toggenburg. Von dort zogen die Gewitter weiter in die Regionen St. Gallen, Wil und Frauenfeld sowie Züricher Oberland, Zürich, Winterthur bis Eglisau. Unter anderem in Rohrschach, Wetzikon und Uster hagelte und regnete es äusserst kräftig. In gewissen Regionen wurden 200 bis 300 Blitze verzeichnet, in der Region Wil-Frauenfeld sogar über 500! Dazu wurden starke bis stürmische Windböen gemessen. Weitere Infos finden Sie im angehängten PDF.

mehr Informationen

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.