Update! -31.4 Grad - in den Alpen und im Jura bisher kälteste Nacht! (10. Februar 2013)

Update! -31.4 Grad - in den Alpen und im Jura bisher kälteste Nacht!

9.13 Reto Vögeli

Wie MeteoNews mitteilt, war es in der vergangenen Nacht vor allem dort bitterkalt, wo sich die Wolken aufgelockert und aufgelöst hatten. Besonders im Jura und in den Alpen wurden an einigen Orten die tiefsten Temperaturen des Winters gemessen (siehe rot markierte Orte in der untenstehenden Tabelle).

Am kältesten war es in La Brevine mit -31.4 Grad, gefolgt von Buffalora am Ofenpass mit -29.4 Grad und Ulrichen mit -28.4 Grad. Vom Allzeitkälterekord von -41.8 Grad sind wir somit weit entfernt. Im Flachland gab es örtlich bis -18 Grad, wie beispielsweise in Tänikon. Ermöglicht wurden die eisigen Temperaturen durch die in den letzten Tagen eingeflossene Polarluft, die Windstille und die Wolkenauflösung in der Nacht, sagt Reto Vögeli von MeteoNews.

Vergleichstabelle mit bisherigen Tiefsttemperaturen von ausgewählten Orten (Stand 9 Uhr)

Station Wert [°C] bisheriger Tiefstwert Winter 2012/13 [°C]
Aarau -8.0 -11.9 (13.12.)
Altdorf -14.3 -13.3 (13.12.)
Basel -8.3 -7.7 (18.1.)
Bern -12.4 -15.7 (13.12.)
Buffalora -29.4 -26.2 (12.12.)
Chur -9.5 -10.3 (12.12.)
Davos -20.4 -18.7 (18.1.)
Glarus -11.8 -11.6 (18.1.)
Interlaken -12.4 -12.3 (12.12.)
La Chaux-de-Fonds -20.9 -17.0 (12.12.)
Luzern -9.6 -10.3 (13.12.)
Samedan -27.2 -26.4 (26.1.)
Tänikon -18.2 -17.8 (13.12.)
Ulrichen -27.6 -19.5 (12.12.)
Vaduz -9.4 -11.0 (18.1.)
Zürich-Flughafen -8.4 -13.8 (18.1.)


Tiefste Temperaturen Alpen- und Juratäler und Flachland (kälter als -15 Grad) (Stand 9 Uhr)

Station Wert [°C]
La Brevine (NE) -31.4
Buffalora (GR) -29.4
Ulrichen (VS) -28.4
Samedan - St.Moritz (GR) -27.2
La Chaux-de-Fonds (NE) -20.9
Davos (GR) -20.4
Tänikon (TG) -19.8
Scuol (GR) -19.0
Valbella (GR) -18.7
Filisur (GR) -18.4
Einsiedeln (SZ) -18.2
Zermatt (VS) -18.1
Arosa (GR) -18.0
Ebnat-Kappel (SG) -17.9
Château-d'Oex (VD) -17.7
Elm (GL) -17.4
Kandersteg (BE) -17.3
Weinfelden (TG) -17.1
Schüpfheim (LU) -17.1
Andeer (GR) -17.0
Mervelier (JU) -16.9
Rueras (GR) -16.9
Evolène (VS) -16.8
Langnau im Emmental (BE) -16.5
Boltigen (BE) -16.4
Meiringen (BE) -16.3
Engelberg (OW) -16.3
Crans-Montana (VS) -16.3
Sedrun (GR) -16.2
Robiei (TI) -16.1
Adelboden (BE) -15.8
Engelberg (OW) -15.3
Lenk (BE) -15.3
Hirzel (ZH) -15.2
Disentis (GR) -15.2
Grindelwald (BE) -15.1

Heute Sonntag gibt es im Norden trotz Sonnenschein vielerorts einen Eistag mit Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. Im Süden gibt es bis etwa 3 Grad, dafür schneit es im Tessin morgen bis in die tiefsten Lagen. In der kommenden Woche bleiben die Temperaturen mehrheitlich winterlich mit Tiefstwerten unter dem Gefrierpunkt und Höchstwerten um 0 Grad. Nur im Süden wird es ab der Wochenmitte milder mit 5 bis 8 Grad.

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses Communiqué.