Bisher verbreitet kälteste Nacht des noch jungen Winters 2010/11 (30. November 2010)

Bisher verbreitet kälteste Nacht des noch jungen Winters 2010/11

8.18

Wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt, hat der Winter offiziell zwar noch nicht mal begonnen, trotzdem war die vergangene Nacht kurz vor dem meteorologischen Winteranfang vielerorts die bisher kälteste seit Monaten. Die tiefsten Temperaturen wurden in den höheren Tälern des Jura und der Alpen gemessen. In La Brevine – der Kühltruhe der Schweiz – beispielsweise sank das Quecksilber am Dienstagmorgen auf sibirische -31,4 Grad. Auch im Oberengadin und am Ofenpass war es mit rund -25 Grad bitterkalt. Selbst im Flachland sanken die Temperaturen stellenweise unter -10 Grad. Spitzenreiter sind hier Mathod mit -18 Grad und Bern-Belpmoos mit -16 Grad.

mehr Informationen

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses Communiqué.