Über MeteoNews

Schon als Kind wussten die meisten der bei MeteoNews beschäftigten Meteorologen welchen Traumberuf sie ergreifen: Sie wollten 'Wetterfrösche' bzw. 'Wetterfeen' werden.

Bei MeteoNews konnten Sie das Hobby, bzw. die Faszination zum Beruf machen. Diese Begeisterung widerspiegelt sich im Einsatz und im Streben nach höchster Prognosequalität!

Mit Enthusiasmus und einer sehr grossen Portion Engagement wuchs MeteoNews fast über Nacht zum wichtigsten privaten Wetterdienst in der Schweiz.

Heute arbeiten 40 hochqualifizierte Mitarbeiter an der Siewerdtstrasse in Zürich bzw. an der av. De Tissot in Lausanne.

Das ganze Team ist stolz, die wichtigsten privaten Medien, sei dies regional wie auch national, mit 'ofenwarmen' und immer aktuellen Wetterinformationen zu bedienen. Die Kundennähe und die 'Verpackung', die Art und Weise, wie unser Wetter vermittelt wird sind zum Markenzeichen von MeteoNews geworden. Oft wird die Dienstleistung von MeteoNews treffend als 'Meteotainment' bezeichnet. Unsere Kunden finden sich vor allem im Bereich Medien/Dienstleistung.

So beliefert MeteoNews unter anderen die auflagestärksten Tageszeitungen wie den Blick, 20 Minuten in der Deutschschweiz bzw. 24Heures und Le Matin in der Romandie.

Besonders wichtig sind aktuellste Wetterinformationen für das Medium Radio. Im Bereich der Privatradios konnte sich MeteoNews als Nummer 1 in der Schweiz etablieren und verfügt über eloquente Wettermoderatoren, die nicht nur im Bereich Meteo schlagfertig sind.

Unsere Fernsehkunden werden täglich mit regionalen Wettertafeln, die direkt im Wetterbüro hergestellt und adaptiert werden, versorgt.

Auch im Online-Business mischt MeteoNews kräftig mit. In diesem Kundensegment werden unsere Wetterdaten den grössten Portalen in der Schweiz geliefert und immer kundengerecht aufbereitet.

Alle Daten und Produkte, die auf dieser Homepage aufgeführt sind, unterstehen dem Copyright der MeteoNews AG. Die Daten dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung von MeteoNews AG weiterverwendet werden, dies aber ausdrücklich nicht kommerziell.